Mergim Mavraj wechselt zum HSV
Mergim Mavraj wechselt zum HSV

Das Bild „Mergim Mavraj wechselt zum HSV“ von Marco Verch kann unter Creative Commons Lizenz genutzt werden. Es ist auf Flickr in voller Auflösung verfügbar.

Informationen zum Foto

Aufgenommen am 25.01.2017 mit der Kamera Canon EOS 6D und diesen Einstellungen: f5.6 - 1/500 - 248.0 mm () - ISO500

Das Bild ist in Köln (Deutschland) entstanden:

(In Google Maps ansehen)

Über Mergim Mavraj

Mergim Mavraj (* 9. Juni 1986 in Hanau) ist ein deutsch-albanischer Fußballspieler, der seit Januar 2017 beim Hamburger SV unter Vertrag steht.

Textauszug aus Wikipedia / Creative Commons Attribution/Share Alike)

Mehr kostenlose Bilder zu Mergim Mavraj wechselt zum HSV:

Anthony Modeste und Marcel HartelAnthony Modeste und Marcel Hartel Marco Höger "im Tor"Marco Höger "im Tor" Sven MüllerSven Müller Yann-Benjamin Kugel, Heintz, Sörensen Hector und MladenovicYann-Benjamin Kugel, Heintz, Sörensen Hector und Mladenovic Training 1. FC Köln am 25.01.2017Training 1. FC Köln am 25.01.2017 Stöger, Rudnevs, Zoller, Schmid und ÖzcanStöger, Rudnevs, Zoller, Schmid und Özcan Lukas Klünter, Pawel Olkowski und Christian KlemensLukas Klünter, Pawel Olkowski und Christian Klemens Thomas Kessler nach dem TrainingThomas Kessler nach dem Training Marco Höger auf EZGO Golf CartMarco Höger auf EZGO Golf Cart Lattenschießen beim Training des 1. FC KölnLattenschießen beim Training des 1. FC Köln Mladenovic, Modeste und Höger im TrainingMladenovic, Modeste und Höger im Training Thomas KesslerThomas Kessler Marco HögerMarco Höger Anthony Modeste, Marcel Hartel und Jonas Hector beim TrainingAnthony Modeste, Marcel Hartel und Jonas Hector beim Training Getränkeflaschen beim TrainingGetränkeflaschen beim Training Jonas Hector bei BallannahmeJonas Hector bei Ballannahme Jonas Hector VolleyJonas Hector Volley Mracel Hartel und Jonas HectorMracel Hartel und Jonas Hector Sven Müller bei Torwartparade im TrainingSven Müller bei Torwartparade im Training Dominic Maroh nach dem TrainingDominic Maroh nach dem Training